Eröffnung Annex 1

2. April 2014

Mit einer Festveranstaltung eröffnete die Fachhochschule Potsdam am Dienstag, dem 1. April 2014 ihr neues Seminargebäude. Es ist – nach dem Labor- und Werkstattgebäude und dem Hauptgebäude – der dritte Neubau von brh auf dem Campusgelände im Bornstedter Feld .

Als Festredner waren Daniela Trochowski, Staatssekretärin des Ministerium für Finanzen des Landes Brandenburg, Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, sowie der Architekt des Gebäudes, Andreas R. Becher (BDA), und der Geschäftsführer des Brandenburgischen Landesbetriebs für Liegenschaften und Bauen, Norbert John, geladen.

Das Seminargebäude war nach knapp dreijähriger Bauzeit bereits im August 2013 offiziell an die Fachhochschule Potsdam zur Nutzung übergeben worden. Es wird seit dem Wintersemester 2013/14 durch den Fachbereich Design und Teile des Fachbereichs Architektur und Städtebau genutzt. Das Gebäude umfasst ein Bruttoraumvolumen von 19.296 Kubikmetern. Auf einer Nutzfläche von 2.436 qm sind auf vier funktional verbundenen Ebenen ein Hörsaal mit 140 Plätzen (davon 94 mit fester Bestuhlung), der als Diskussionsforum gestaltet ist, ein Licht-Raum-Labor, Lehr- und Arbeitsräume für gestalterische Aufgaben sowie Büro- und Beratungsräume für das Lehr- und Wissenschaftspersonal untergebracht. Die Bruttogeschossfläche beträgt 4.900 qm. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf 14 Mio. Euro.

Der Neubau bildet den räumlichen Abschluss an der Nordseite des Campusgeländes und die Verbindung zwischen dem Labor- und Werkstattgebäude und dem Hauptgebäude der Fachhochschule